Wegen der DSGVO jetzt auch Tattoos verboten!

6. Starkbierabend in der vollbesetzten „Eintracht“-Gaststätte

Zum 6. Mal fand der Starkbierabend in der „Eintracht“-Gaststätte statt. Nach der Begrüßung durch den 3. Vorstand Werner Müller und nachdem sich alle Gäste mit gutem Essen und noch besserem Salvatorbier gestärkt hatten, trat Thomas Bissert, alias Bruder Hannjörch, wieder auf und spöttelte auf Politik, Sport und Soziales im Ort, in der Region und international.

2019 03 09 Salvatorabend 001 web

 

Beim Einzug sang der Hannjörch folgende Zeilen: „Gott mit dir, du Land der Franken, bestes Stück, vom Bayernland, über unsern Markus Söder, halt in München deine Hand. Gib ihm stets ein Bier zum heben, Presskopf, Bratwürst, von der Sau und erhalte ihm die Farben rot und weiß anstatt weiß blau“. Dieser Text ließ bereits erahnen, dass Bruder Hannjörch wohl noch auf die Politik eindreschen wird.

Aber zunächst beschäftigte ihn die neue DSGVO und da ermahnte er die Gäste: „Was Ihr jetzt beim heimlichen Filmen der Nachbarn durchs Badezimmerfenster alles beachten müsst, hier die Kurzform“. Es folgte eine abstruse Zahlen- und Artikelnummernabfolge. Dann zählte er weiter auf: Verboten seien wegen der DSGVO jetzt auch Tattoos mit Namen und Geburtsdatum des eigenen Kindes, Nummernschilder, Visitenkarten, Telefonbücher, CDs mit Steuersünderdaten aus der Schweiz, Namen an der Haustürklingel und Poesiealben. Auch das Weiterleiten von Kreditkartennummern an nigerianische Prinzen, die einem in einer Email mit einer Erbschaft von 10 Millionen Dollar überrasche, aber natürlich erst, wenn man vorab 10 Prozent auf deren Konto als Bearbeitungsgebühr stelle, seien nicht erlaubt. Bruder Hannjörch imitierte dann zu dieser traurigen Thematik ein fiktives, sehr amüsantes Telefonat mit der Rettungsleitstelle wegen einem Wohnungsbrand. Das End vom Lied: Aufgrund der nicht genannten Daten und des Herumredens um den heißen Brei war das Haus schließlich abgebrannt.

Laute Lacher erhielt Bissert, als er die Bahn im Treiben hatte. Er ahmte eine Bahnhofdurchsage nach. Diese wirkte deshalb so echt, weil er sich die Nase beim Sprechen zuhielt. „Meine Damen, meine Herren, Danke, dass sie mit uns reisen, zu abgefahrnen Preisen, auf abgefahrnen Gleisen. Für ihre Leidensfähigkeit danken wir spontan, senk ju for träveling wis Deutsche Bahn“!

Einen Seitenhieb verteilte er auf die jüngst abgeschlossenen Bahnarbeiten in Kleinheubach. Dazu sang er zu einer bekannten Kindermelodie: „Ein Männlein sitzt im Auto am Bahndamm rum, es hat eine gelbe Sicherheits-Weste um. Sagt, wer mag das Männlein sein, das da sitzt dort ganz allein, mit dem gelben Sicherheits-Westelein. Das Männlein vertritt sich manchmal auch das Bein dann schaltet es für uns auch noch die neue Schranke ein. Dank sag ich dem Männelein, das da, saß dort ganz allein, Mit dem gelben Sicherheits-Westelein“. Er dachte sich noch, warum die Franzosen plötzlich in Kleinheubach streiken.

 

2019 03 09 Salvatorabend 002 web

 

Rund um den Bahnhof tut sich was. Mit Schrecken stellte Bissert auch fest: „Jetzt sind auf der Seite zum Bauhof die bestehenden Bäume geschnitten worden. So wie die Bäum aussehen, findet demnächst der erste Kleeheibacher Pfahlsitzer Wettbewerb statt“.

Miltenberg war auch Ziel seiner Häme: „Die Burg soll ja nach dem Willen der Stadtoberen, nachts in leuchtenden Farben angestrahlt werden. Nach dem Brückenturm mit der Vertreibung der Schwalben sehe ich jetzt schon die nächste Schlagzeile. 23 Batmans Freunde aus der Miltenberger Burgruine vertrieben. Wohin mit den obdachlosen Fledermäusen? Helios bietet Räume in der Miltenberger Klinik an, passend zum Ruf der Klinikaktionäre als Blutsauger“.

Darüber hinaus derbleckte Bruder Hannjörch auch noch weitere Themen, wie US-Präsident Tump, die regionale CSU, das Dieselfahrverbot, die Nachbargemeinde Großheubach, die Bürgermeisterwahlen von Miltenberg und das neue Baugrundstück am Main.

Mit stehenden Ovationen und einem lang anhaltenden Applaus wurde der „Derblecker“ verabschiedet. Mit einem gemütlichen Beisammensein, bis in die späten Abendstunden, klang der sechste "politische" Salvatorabend langsam aus.

Text und Fotos: Anja Keilbach

   

Terminkalender  

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   

Anstehende Termine  

   

+ Nächstes Spiel Fußball + 1. Mannschaft  

   
Copyright © 2019 SG Eintracht Kleinheubach 1930 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.